17.04.2017 - Ostereiersuchen 2017

In diesem Jahr veranstaltete der TSV Borussia Otternhagen wieder das alljährliche Ostereiersuchen auf dem Sportplatz. Süßes wurden entlang des A-Platzes versteckt und schnell von den kleinen und größeren Kids gefunden und vernascht. Neben Bratwurst und Getränken gab es dieses Jahr auch wieder ein Bastelangebot für die größeren Kids.

24.02.2017 - Jahreshauptversammlung - Vorstand gewählt

C. Reber, R. Vogt, M. Esposto, A. Bohn, C. Englich, W. Schneider, E. Nolte, N. Esposto

Auf der Mitgliederversammlung im Februar standen dieses Jahr wieder Wahlen des Vorstandes an. Der "alte" Vorstand stellte sich in der bisherigen Konstellation zur Wahl. Da sich kein neuer Kandidat zur Verfügung stellte, wurde der Vorstand in einer Blockwahl einstimmig neu gewählt.

Für die nächste Amtszeit sind die Posten somit wieder besetzt.

04.06.2016 - Wir laden herzlich zu unserem Tag der offenen Tür!

28.04.2016 - Ostereiersuchen 2016

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TSV Borussia Otternhagen wieder das alljährliche Ostereiersuchen auf dem Sportplatz. Süße Osterüberraschungen wurden entlang des A-Platzes versteckt und schnell von den Kleinen Gäasten gefunden. Neben Bratwurst und Getränken gab es dieses Jahr auch ein Bastelangebot für die größeren Kids.

12.10.2014 - Gelungene 90-Jahr-Feier des TSV bei sonnigem Wetter

(von links) Klaus Englich, Carsten Reber, Klaus Lichatz, Wilfried Schneider, Friedrich Fuhse, Horst Blümel, Friedrich Fischer, Wilfried Gehle, Helmut Schubert, Hermann Gottwald, Heinrich Fischer, Uwe Siemers, Reinhold Vogt, Manfred Leseberg, Helmut Tödter

Am vergangenen Sonntag feierte der TSV Borussia Otternhagen seinen 90. Geburtstag und lud dazu zahlreiche Ortsvereine, Mitglieder und Dorfbewohner ein. Durch das Spitzenspiel der 1. Herren gegen den Tabellenführer SV Frielingen durften wir weitere Gäste im Auterstadion begrüßen.

 

In seiner Begrüßungsrede Blickte der Vorstand auf die Anfangszeit des Vereins im Jahr 1924 zurück. Damals stellte Mitgründer Heinrich Hachmeister dem Verein eine Fläche von 4 Morgen zur Verfügung. Im Jahr 1926 fand sich dann der aktuelle Platz an der Waldbühne. Neben der Fußballsparte wurde im Laufe der Jahre auch Boxen angeboten. Die Damenabteilung entwickelte sich und Badminton wurde in der Mehrzweckhalle gespielt. Die Montagsturner bekamen in der Halle ab 1987 ebenfalls ihr zuhause und nutzen sie bis heute. In den 80er-Jahren brachte die Tennissparte einen enormen Aufschwung. Heute können wir unsere Sparten Fußball, Tennis, Tischtennis, Turnen, Gymnastik und Kinderturnen anbieten.

 

Der Verein kann sich mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern geehrt schätzen. Erst vor einem Jahr zur SMS 2013 hat nicht nur der Verein sondern der gesamte Ort bewiesen, was mit Zusammenhalt zu schaffen ist. Darauf sind wir sehr stolz.

 

Ein besonderer Höhepunkt der Feier war die Ehrung unsere langjährigen Vereinsmitglieder, die seit 40 und 50 Jahren in Treue dem TSV verbunden sind. Von den 24 Jubilaren konnten wir die Hälfte von Ihnen auf dem Sportplatz persönlich begrüßen und ehren (siehe Foto).

20.07.2014 - Zweiter Platz der SMS 2014

Platz 2 der SMS 2014, 20.07.2014

Die dies jährige 38. Fußballstadtmeisterschaft beim Gastgeber FC Mecklenhorst war spannend bis zur letzten Minute. An ein Finale zwischen dem SV Scharrel und dem TSV Borussia Otternhagen hatte zu Beginn des Turniers sicher noch niemand gedacht. Doch André Lapke und sein Team zogen von einer in die nächste Runde, bis das Finale erreicht war. In einem spannenden Spiel mit anschließendem Elfmeterschießen machten es beide Mannschaften sehr spannend. Hinter dem TSV Borussia Otternhagen stand der mitgereiste Fanblock um die Männer zu unterstützen. Leider verloren die Borussen beim letzten Torschuss.

 

Wir sind trotzdem sehr stolz auf die tolle Leistung der gesamten Mannschaft und freuen uns mit euch über den zweiten Platz!

18.05.2014 - Human Kicker Turnier auf 800-Jahr-Feier

Am 18.05.2014 fand auf unserem Sportplatz das Human-Kicker-Turnier statt, dass aufgrund der diesjährigen 800-Jahr-Feier organisiert wurde.

 

Von den 24 Mannschaften setzte sich nach 52 Spielen das Team "Otterncity", bestehend aus den Spielern Jonas Martin, Lukas Vogd, Chris-Nico Buchholz, Tobias Gruhn, Lucas Reber und Ersatzspieler Timo Wildhagen durch und belegte den ersten Platz. Die Mannschaft gewann alle Spiele der Vor- und Zwischenrunde bis hin zum Endspiel.
 
Von dem Sponsor Christian Teubner erhielt jeder Spieler Trainingsstunden im Aerospace Flugsimulator.

Aufstieg 1. Herren 2014

Abschluss Saison 2013/14

Nach einer hervorragenen Saison steigt die 1. Herren verdient in die 1. Kreisklasse auf.

2013/14

Saison 2013/14

Neuaufbau in dieser Saison mit Andre Lapke. Der Kader vergrößert sich und die Mannschaft verzeichnet die ersten Sieger.

2013 - 37. Fußball-Stadtmeisterschaft

Die Stadtmeisterschaft 2013 in Otternhagen ist der Höhepunkt in diesem Jahr. Mit einer unglaublichen Hilfsbereitschaft der Vereinsmitglieder, der Anwohner Otternhagens und der umliegenden Dörfer sowie Neustadt erleben die Zuschauer und Helfer zwei spannende Wochen. Im Auterstadion empfangen wir die Gäste sowie die spielenden Mannschaften auf einem komplett renovierten und sanierten Sportplatz.

 

Wir möchten auf diesem Weg noch einmal bei jedem einzelnen Helfer bedanken, der sich vor, während und nach der Fußball-Stadtmeisterschaft für dieses große Projekt eingesetzt hat!

 

Danke!!

2013

Unser Verein hat zur Zeit 150 Mitglieder in den vier unterschiedlichen Sportsparten.

2012/2013

2. Kreisklasse

Neuaufbau in der 2. Kreisklasse

2011/2012

1. Kreisklasse

In dieser Saison stieg die 1. Herren leider ab.

2010/2011

1. Kreisklasse

Die Saison endete auf dem 6. Platz.

2009/2010

1. Kreisklasse

Nach einem durchwachsenen Saisonstart, der mit dem Trainerwechsel von Bernd Bockhop auf Wolle Degen endete, gelang eine ordentliche Rückrunde. Leider gab es immer wieder schwere Verletzungen und es konnte nur selten aus dem vollen Kader geschöpft werden.

 

Die beiden Aufsteiger TSV Krähenwinkel Kaltenweide II und TSV Kolenfeld waren dieses Jahr eine Klasse besser und nicht auf Augehöhe. Die Plätze 3 (SV Osterwald) und 4 (BG Elze) konnten jeweils einmal geschlagen werden und zudem gab es jeweils eine unglückliche Niederlage nach eigener Führung (1:2 und 4:6).

 

Das Team aus Otternhagen beendet das Jahr nach 24 Spielen mit 36 Punkten auf einem guten 5. Platz in der 1. Kreisklasse.

2008/2009

Kreisliga

Der Abstieg aus der Kreisliga konnte trotz eines Zwischenhochs zu Beginn der Rückrunde nicht verhindert werden.

2008

In diesem Jahr wurde die 2. Herren aufgelöst. Seit dem besteht nur noch eine Herrenmannschaft in Otternhagen.

2007/2008

Kreisliga

Trainer Bernd Bockhop startete in die Kreisliga-Saison 2007/08 mit einen großen Kader.

2007

Ostereiersuchen mit den Kindern
W. Kraft (Schriftführer) und Carsten Reber (Kassenwart)
Schützenausmarsch - Damen der Gymnastiksparte
Schützenausmarsch - Damen der Gymnastiksparte

2006/2007

1. Kreisklasse
Am letzten Spieltag wurde mit einem Sieg gegen Bordenau der Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht.

2005/2006

1. Kreisklasse

Das erste Jahr nach dem Abstieg aus der Kreisliga war von Turbulenzen geprägt. Trainer Thomas Schaper nahm seinen Hut und der Kader schrumpfte. Im Saisonfinale war Sönke Deubner Coach und Spieler zu gleich.

2004/2005

Kreisliga

Die Saison begann recht vielversprechend mit einem gelungenen Trainingslager im Harz. Die neuen Spieler (Anton Matic, Mariensee und Christian Knüppel, Poggenhagen) fügten sich gleich gut in die vom Stamm unveränderte Mannschaft ein.

Am Ende musste Otternhagen gegen Mandelsloh gewinnen und gleichzeitig durfte Kolenfeld nicht gegen den Tabellenzweiten Türkay Spor Garbsen gewinnen. Doch der Fußballgott entschied sich diesmal für die Kolenfelder, die gegen die Garbsener gewannen, so dass der verdiente Heimsieg gegen Mandelsloh nutzlos war.
Die Borussia musst nun nach einer turbulenten Saison, in der viel Unruhe herrschte, absteigen.

2003/2004

Kreisliga

Die zweite Kreisliga-Saison begann recht vielversprechend. In der Hinrunde gewann die Mannschaft die ersten 7 Spiele in Folge und war somit 12 Spieltage am Stück Tabellenführer.
Leider ruhte sich die Mannschaft auf diesen Erfolgen zu sehr aus. Und in der Rückrunde bekam sie dann die Quittung für eine unzureichende Teilnahme an der Vorbereitung. Es wurden nur wenige Punkte in der Rückrunde gesammelt.
Am Ende landete man auf einem 6. Tabellenplatz. Zu erwähnen ist noch, dass in dieser Saison das Kreispokal-Halbfinale erreicht wurde, welches gegen Weetzen mit 1:2 verloren ging.

2002/2003

Kreisliga

In der ersten Kreisliga-Saison musste sich die Mannschaft nach zwei Jahren des Erfolges erstmals wieder an Niederlagen gewöhnen.
Die Mannschaft wurde nochmals durch junge Spieler aus der eigenen A-Jugend ergänzt. Das Team befand sich von Anfang an in Abstiegsgefahr.
Doch am Ende wurde auch das zweite Relegationsspiel gegen Fuhrberg überlegen mit 6:1 gewonnen und der Klassenerhalt war gesichert.

2001/2002

1. Kreisklasse

Aufstieg in die Kreisliga.

Wer dachte, die junge Truppe würde sich in der höheren Spielklasse schwer tun, hatte sich getäuscht. Im Gegenteil: Man nahm den Schwung und die gute Laune der Aufstiegsfeier mit in die neue Saison, wurde wiederum Meister und machte einen lupenreinen Durchmarsch in die Kreisliga.

2000/2001

2. Kreisklasse

Nachdem jahrelang in der 2. Kreisklasse gekickt und mehrfach der Aufstieg knapp verpasst wurde, gelang in der Saison 2000/2001 nach langer Zeit erstmals wieder der Sprung in die 1. Kreisklasse.

 

Nach dem krönenden Saisonende schloss sich eine rauschende Meisterschaftsfeier im Sporthaus von Otternhagen an.

1999

Am 19. Juni 1999 feierte der TSV in Verbindung mit dem Schützenfest in Otternhagen sein 75-jähriges Bestehen.

1998

Der TSV Borussia Otternhagen richtete die 22. Stadtmeisterschaft aus.

1991/1992

Aufstieg der 1. Herren in die 1. Kreisklasse

1991

Das erste Tennis-Klubhaus wurde größtenteils in Eigenleistung der Vereinsmitglieder erbaut.

1989/1990

Einen Aufschwung brachte die Gründung der Tennis-Sparte mit 32 Mitgliedern. Ab 1990 standen zwei Tennisplätze zur Verfügung. Zwischenzeitlich hatte die Tennis-Sparte über 100 Mitglieder.

1983

Die Montagsturner "finden" sich und halten seit je her ihre Sportstunden in der Turnhalle der Grundschule Otternhagen ab.

1981

Die 5. Fußballstadtmeisterschaft wurde in diesem Jahr vom TSV Borussia Otternhagen ausgerichtet.

Drei Monate vor der Stadtmeisterschaft stand der Sportplatz vollständig unter Wasser - das Turnier fand trotzdem statt.

Auslosung Stadtmeisterschaft
1. Herren

 

 

Handball

 

Gleich mit drei Mannschaften nahmen die Handballerinnen an der diesjährigen Punktspielserie teil. Nachdem fast ein Jahr lang "heimlich" aber hart trainiert worden ist, fühlten sich die Frauen und Mädchen stark genug.

80er Jahre

In den 80er Jahren existierte zwischenzeitlich eine Badminton-Sparte.

 

Einige Skat-Begeisterte gründeten eine Skat-Sparte.

1979

Turndamen

In diesem Jahr ist die Damenturn-Sparte auf 40 Frauen angewachsen und 13 Frauen legten das Sportabzeichen in Gold bzw. Silber ab.

1972

Die Damenabteilung wurde gegründet. Diese beinhaltete die Sportarten Turnen, Gymnastik und Handball. Auch Kinderturnen wurde angeboten.

 

Die Fußballjugend wurde in diesem Jahr wieder intensiv in Angriff genommen.

1962

Nachdem 1962 der Spielbetrieb der Tischtennis-Sparte wieder aufgenommen werden konnte, wurde die Sparte kurzfristig um eine zweite Herrenmannschaften, sowie um Schüler- und Jugendmannschaften erweitert.

Die Schülermannschaft konnte den Kreismeistertitel erringen.

1. und 2. Tischtennis-Herrenmannschaft
Tischtennisjugend

1955

Der Verein erhielt mit Hilfe des Gemeinderates eine vollwertige Sportanlage. Die Fertigstellung des Platzes und des 1. Vereinshauses wurde im Oktober 1955 abgeschlossen.

 

In der Tischtennis-Sparte kam es zu einer Unterbrechung, die bis 1962 andauerte.

1952

Die Tischtennis-Sparte hat den Spielbetrieb unter der Leitung von Alfred Fischer (Bösling) wieder aufgenommen. Die Trainingsstätte war der Saal des Gasthauses Perl.

50er Jahre

In den 50er Jahren entstand eine Sportfreundschaft mit Wittenmoor, in der ehemaligen DDR. Einzelne Verbindungen bestehen noch heute.

 

Für die Abteilung Boxen war Willi Zahmel Chef im Ring. Die Trainingsabende fanden auf Stolzes Diele statt. Bei besonderen Anlässen war die sogenannte "Giftbude" ein Rückzugsgebiet.

1949

Neugründung des Vereins von Gründungsmitgliedern: Walter Linke, Karl Reichstein, Heinrich Hachmeister, Wilfried Reumke, Günter Griesbach, Bernhard Zirk, Willi Krägel, Rolf Mahler, Erwin Bünger.

 

Zum 1. Vorsitzenden wurde Willi Michel gewählt.

1933

Der Verein wurde aufgelöst und in den nationalsozialistischen Jugendverband eingegliedert.

1924

Gründung des TSV Borussia Otternhagen e.V. mit der Sparte Fußball.

 

Der Name "Borussia" ist der lateinische Name für Preußen. Vielleicht sollte damit die Nähe zu Preußen ausgedrückt werden.

 

Die Gründerväter waren Heinrich Stolze, Karl Thielking und Heinrich Hachmeister.