15.08.2015 - Pokalspiel Absage

Das Pokalspiel am 16.08.2015 gegen Bordenau wurde leider abgesagt.

SMS 2014 - Wir gratulieren zum zweiten Platz!

Platz 2 der SMS 2014, 20.07.2014

Die dies jährige 38. Fußballstadtmeisterschaft beim Gastgeber FC Mecklenhorst war spannend bis zur letzten Minute. An ein Finale zwischen dem SV Scharrel und dem TSV Borussia Otternhagen hatte zu Beginn des Turniers sicher noch niemand gedacht. Doch André Lapke und sein Team zogen von einer in die nächste Runde, bis das Finale erreicht war. In einem spannenden Spiel mit anschließendem Elfmeterschießen machten es beide Mannschaften sehr spannend. Hinter dem TSV Borussia Otternhagen stand der mitgereiste Fanblock um die Männer zu unterstützen. Leider verloren die Borussen beim letzten Torschuss.

 

Wir sind trotzdem sehr stolz auf die tolle Leistung der gesamten Mannschaft und freuen uns mit euch über den zweiten Platz!

25.05.2014 - SG Letter II. - Otternhagen 1-4 (1-1)

Die Borussen traten gegen den abstiegsgefährdeten ohne den rotgesperrten Jan Ressmeyer an und auch Marco Esposto meldete sich verletzungsbedingt ab. Wie schon angekündigt wurde die Starelf umgebaut und einige reservisten konnten sich beweisen. So standen Marius Lüder und Niklas Daecke in der Anfangsformation und Dominik Tronnier feierte sein Startelf-Debüt.

Letter hatte sich mit zwei Akteuren aus der ersten Herren verstärkt und man merkte einen deutlichen Qualitätsunterschied gegenüber dem Hinspiel. So gestaltete sich das Spiel im ersten Durchgang offen mit Chancen auf beiden Seiten. Erst nach 25 minuten konnte Marcel Becker mit einem Schuss aus 17 Metern die Führung für den Aufsteiger erzielen. In der 38. min dann der Ausgleich, nachdem Dino Esposto den Ball als letzter Mann vertändelte und Jens Urban den Ausgleich erzielte. Kurz darauf eine weitere Möglichkeit für den Gastgeber, doch Mario Meyer parierte den abgefälschten Ball sicher.

Im Gegenzug dann fast die erneute Führung für Otternhagen, doch Niklas Daecke rutschte knapp an der Flanke vom fleißigen Marius Lüder vorbei. Kurz vorm Halbzeitpfiff konnte Dominick Tronnier eine Vorlage von Amu Ehrich nicht im leeren Tor unterbringen und so blieb es beim leistungsgerechten 1-1 zur Pause.

Kurz nach der Pause wurde dann Torjäger Eike Bohlmann sowie Johann Böttcher eingewechselt. In der 59. min. konnte dann Letter den Ball nicht klären und Amu Ehrich schlentzte den Ball mit links per Dropkick in den Winkel:1-2! Nur zwei Minuten später setzte sich Eike Bohlmann auf der linken Seite durch, flankte mustergültig auf den aufgerückten Andreas Grass, der den Ball per Flugkopfball einnetzte.

Letter wehrte sich und kam noch zu einem Pfostenschuss, doch in der 77.min konnte wieder Amu Ehrich den 1-4-Endstand erzielen. Die Flanke von Peter Mader köpfte Erich unhaltbar in den Giebel und stellte so den am Ende verdienten Endstand her.

 

20.05.2014 - Klein-Heidorn -Otternhagen 3-4 (1-2)

Im Spiel zwischen Otternhagen und Klein Heidorn ging es nach dem erreichten Aufstieg für die Borussen nur noch für die Gäste um etwas, denn der Meistertitel ist weiterhin ein Ziel. Aber durch die frühe Anstoßzeit unter der Woche trudelten einige Spieler erst spät ein, so dass man etwas unter Zeitdruck kam. Aber auch die Gastgeber ließen sich Zeit und machten keine Anstalten sich vorher umzuziehen und selbst der Unparteiische stand im Stau und kam er später zum Spielort.

Bei sommerlichen Teperaturen erinnerte das Spiel eher an einen Feierabendkick, denn beide Mannschaften zeigten gerade ohne Ball wenig Bewegung. Gut für die Otternhagener, dass Klein Heidorn seine Chancen kläglich vergab. Selber machte man es besser und gelangte durch Marcel Becker nach Ecke von Eike Bohlmann in Front (24. min). Der wieder gut aufgelegte Amu Ehrich erzeilte mit einem tolllen Lupfer dann das 0-2 (32. min) und nicht nur die Gästebank fragte sich, wie die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung möglich sei. Fast sogar das 0-3, doch der Fernschuss vom aufgerückten Sönke Deubner konnte vom Keeper an die Latte gelenkt werden. So wurde es wieder spannend, den Klein Heidorn kam durch Jens Dammeyer kurz vor der Pause zum 1-2 Anschlusstreffer.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel nuretwas besser und Otternhagen konnte nach Vorabeit von Henrik Erbe durch Marcel Becker auf 1-3 erhöhen. Wer glaubt, dass dieser Treffer Sicherheit gibt, sah sich getäuscht, denn nur vier min. später der erneute Ausgleich durch Heiko Fischer. In der 72. min nahm sich dann wieder Amu Ehrich ein Herz und drosch den Ball mit links in den Torwinkel: 2-4.

Doch auch weiter strahlte der Aufsteiger keine Sicherheit aus und musste kurz vor dem Ende wiederrum den Anschluss zum 3-4 hinnehmen. Am Ende stehen drei weiter Punkte zu Buche und damit übt man weiter Druck auf den Tabellenführer Frielingen aus im Kampf um die Meisterschaft.

04.05.2014 - Otternhagen -Poggenhagen 7-2 (5-1)

Im Spiel gegen den Tabellenletzten setzten sich die Borussen erwartungsgemäß deutlich durch.

Das Spiel erinnerte aber eher an einen Freizeitkick, denn beide Teams suchten ihr Wohl in der Offensive und vernachlässigten dabei Ihre Abwehraufgaben.

Gut dass der Otternhagener Keeper Dominique Witt einige Male in höchster Not rettete.

Mann des Tages war aber eindeutig Eike Bohlmann, der insgesamt 6 Tore beisteuerte. Allein die ersten vier Tore gingen auf sein Konto, denn in den Spielminuten 7, 13, 21, und 28 war er erfolgreich! Beim Stande von 2:0 in der 19. Spielminute allerdings scheiterte perStrafstoß am Poggenhagener Keeper.

Die Frösche konnten einen Ihrer gefährlichen Konter in der 33. min zum 4-1 nutzen, ehe wieder Eike Bohlmann den 5-1-Halbzeitstand herstellte.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann auf Schadenbegrenzung aus und standen noch tiefer. In der 62. min dann der zweite Treffer für Poggenhagen, der aber keiner war. Henrik Vogt nahm den Ball ca. zwei Meter vor der Otternhagener Torlinie an.Ohne Hektik spielte der Kapitän den Ball nach vorne zum Mitspieler. Der ansonsten gut leitende Schiedrichter Fred Mehring, der kurzfristig einspringen musste, entschied zur Verwunderung aller auf Tor für die Gäste: 5-2!

Nur zehn Minuten später war es dann Kapitän Henrik Vogt, der den Ball auf der gegenseite per Kopf tatsächlich über die Linie brachte. Mit dem Schlusspfiff krönte dann Eike Bohlmann seine überragene Leistunmg mit seinem sechsten Treffer zum 7-2-Endstand.

Nun fehlt der Borussia noch ein Sieg um den Aufstieg dingfest zu machen.

 

23.03.2013 - Engelbostel II. - Otternhagen 0-3 (0-0)

Die Borussen konnten beim MTV Engelbostel-Schulenburg II. erwartungsgemäß einen Sieg einfahren. Der Weg dahin war jedoch schwerer als gedacht, den nach einer ordentlichen Anfangsphase verloren die Borussen etwas den Faden.
Der Reihe nach: In den ersten zwanzig Minuten spielten die Borussen ansehnlichen Fußball und konnten auch gute Chancen kreiren. Ein úms andere Mal war es an diesem Tage der starke Peter Mader der mit cleveren Pässen in die Spitze für Torgefahr sorgte. Einen dieser Vorlagen erreichte Torjäger Eike Bohlmann, der aber am Pfosten scheiterte (17. min.). Nur drei Minuten später landete eine Flanke von Marcel Becker auf dem Kopf von Bohlmann, doch wieder rettete das Aluminium für den Gastgeber. In der Folgezeit stellte Otternhagen dann sein bis dahin gutes Spiel um. Es schien, als wenn die Gäste es nun mit der Brechstange versuchen wollte um die Führung zu erzielen. Lange Bälle waren die Folge was nicht zum Erfolg führte und es bis zur Pause beim 0-0 blieb.
Für die zweite Halbzeit nahmen die Otternhagener sich vor, sich wieder auf geduldiges Kurzpassspiel zu konzentrieren. Dies gelang besser und mann beherrschte den Gegner weitgehend. Die verdiente Führung fiel dann aber nach einer Standardsituation: Jan Puppa trat einen Freistoß nahe der Eckfahne scharf vors Tor und Jan Ressmeyer konnte diesen aus der Nahdistanz über die Linie drücken (57.). Die Borussen schienen erleichtert und konnten in der 72.min nach einem Solo von Amu Ehrich über die linke Angriffsseite auf 0:2 erhöhen. Fünf Minuten vor dem Ende konnte Marius Lüder nach einer starken Einzelleistung das 0-3 erzielen. Dass es beim Zu-Null blieb, war dem sicheren Otternhagener Torhüter Sascha Schier zu verdanken. Extra wieder aus Düsseldorf angereist reagierte er in der Schlussminute stark und konnte so den Ehrentreffer der Engelbosteler verhindern.

09.03.2013 - Godshorn III. - Otternhagen 2-3 (2-1)

Unerwartet schwer taten sich die Borussen im Spiel beim Tabellenletzten in Godshorn. Die Gastgeber hatten sich zwar mit Spielern aus der ersten Herren verstärkt, doch auch die eigene Leistung läßt sich schwer erklären.
Die Anfangsphase lief jedoch noch fast nach Plan. Früh wurde der  Gegner unter Druck gesetzt und so holte man einige Ecken heraus. Dass diese stets für Gefahr sorgen ist bekannt und kam auch in diesem Spiel zum Tragen. Zweimal rettete das Aluminium für Godshorn, ehe Henrik Vogt aus kurzer Distanz die verdiente Führung erzielte (17.). Doch danach verloren die Otternhagener komplett den Faden und leisteten sich haarsträubende Fehler so dass Godshorn das Ergebnis durch Tore in der 29. und 41, min drehen konnte und mit einer 2-1-Führung in die Pause ging.
Im zweiten Durchgang dachte man dass der Tabellenführer einiges besser machte als im ersten Durchgang. Es ging auch gut los, denn Torjäger Eike Bohlmann erzielte in der 56. min nach Ecke von Marcel Becker aus dem Gewühl heraus den Ausgleich. Nur fünf Minuten später war es wieder Bohlmann, der aus spitzen Winkel die Führung zum 2-3 herstellte. Godshorn reklamierte dass der Ball vorher im Toraus war, der Hausherrenkeeper schubste dabei den Referee und wurde   des Feldes verwiersen. Mit der Führung im Rücken und in Überzahl schien dass Spiel gelaufen, doch weit gefehlt: Godshorn bestimmte das Spiel über weite Strecken und die Otternhagen liefen hinterher. Die Riesenchance zum entscheidenen 2-4 konnte Eike Bohlmann frei vorm Tor nicht nutzen und selbst der zweite Platzverweis durch Meckern für die Gastgeber (77.) brachte keine Besserung. Otternhagen produziert noch einige Fouls im tornahen Bereich so dass man bis zum Ende zittern musste. "Das einzig Gute waren heut das Wetter und die 3 Punkte, alles andere war unterirdisch." so Trainer André Lapke nach dem Spiel.

24.11.2013 - TSV Bor. Otternhage​n - Schloss Ricklingen II.

Die Borussen aus Otternhagen verabschiedeten sich mit einem Sieg in die Winterpause und halten so  weiter die Tabellenführung.
Die Platzherren taten sich aber in der Anfangsphase schwer und kamen nur schwer ins Spiel. So  musste eine Standardsituation her um die Führung zu erzwingen. Torjäger Eike Bohlmann legte sich den Ball halbrechts vor Tor zum Freistoß zurecht und  zirkelte das Leder aus 26 Metern in den Winkel (24.).
In der 28. Minute  half dann auch das Glück nach. Marius Lüder schlug den Ball per Bogenlampe  Richtung gegnerisches Tor und der Ball senkte sich im langen Eck zur  2-0-Halbzeitführung in der 38. Min.
Für die zweite Halbzeit hatte man sich spielerisch mehr vorgenommen und zeigte sich verbessert. Zur 3-0-Führung kam man allerdings wiederum durch eine Standardsituation. Diesmal war es ein Eckball von Peter Mader, den Kapitän Henrik Vogt per Kopf im Tor unterbrachte (48.). Nur vier Minuten später sorgte wieder Henrik Vogt nach Vorlage von Eike Bohlmann für das 4-0 per Schlenzer und konnte mit seinem dritten Tor innerhalb von 12 Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielen. Das  5-0 war eine Kopie des dritten Tores:Eckball Peter Mader, am langen Pfosten  bringt Vogt den Ball diesmal mit dem Fuß über die Linie.
Durch eine  Unachtsamkeit kam Schloss Ricklingen in der 69. Min. zum Ehrentreffer, ehe Andy Grass nach guter Vorarbeit vom eingewechselten Dominick Tronnier den 6-1-Endstand erzielte.

10.11.2013 - TSV Bor. Otternhage​n - SG Letter II 8-0

Die Borussia hat ihre Pflichtaufgabe eindrucksvoll erfüllt und konnte gegen die Reserve von Letter acht Tore erzielen. Trainer André Lapke konnte in diesem Spiel aus 18 Spieler auswählen und bot mit Riccardo Lüßenhop sowie Niklas Daeke gleich zwei Startelf-Debütanten auf. Die Gäte beschränkten sich von der ersten Minute aufs Verteidigen und schlugen die Bälle lang nach vorne. Otternhagen hatte in den ersten drei Minuten gleich zwei gute Möglichkeiten und holten in den ersten zwanzig Minuten neun Eckbälle heraus. Es dauert jedoch bis zur 24. Minute bis die erwartete Führung erzielt wurde. Niklas Daeke spielte den Ball  mustergültig von der rechten Seite vors Tor und Eike Bohlmann vollendete mit der  Hacke. Nur drei Minuten später dann das 2-0, als Andreas Grass den Ball für Amu  Ehrich vorlegte und dieser vollstreckte. Die Borussen nutzen nun ihre  zahlreichen Möglichkeiten und auch Kapitän Henrik Vogt konnte sich nach Assist  von Jan Reßmeyer in die Torschützenliste eintragen (35.). Nach einem schönen Solo von Dino Esposto spielet dieser den Ball in die Spitze, Eike Bohlmann legte  direkt ab und wiederum Amu Ehrich sorgte in der 45. min. mit dem 4-0 für den Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang dann ein ähnliches Bild, denn Letter versuchte gar nicht erst, die Mittellinie zu überschreiten. Nach dem 5-0 in der 59.min durch Henrik Vogt besortgte Peter Mader per Kopf nach Flanke von Andy Grass den sechsten Treffer. Dann war es Andy Grass selber, der seine starke Leistung nach Querpass von Amu Ehrich mit dem 7-0 krönte (71.). Den Schlusspunkt setze Eike Bohlmann, der eine Ecke direkt verwandelte und so in der 76. Spielminute den 8-0-Endstand herstellte.

03.11.2013 - Türkay Garbsen - TSV Bor. Otternhage​n 1-1

Der Tabellenführer  aus Otternhagen reiste zum Tabellendritten Türkay Garbsen und trat auf  ungewohntem Kunstrasen an. In einem intensiven Spiel nahmen die Borussen einen  Punkt mit, waren aber unzufrieden mit dem Verlauf des Spiels.
Im ersten Durchgang zeigten sich beide Mannschaften munter uns es wurde kein Meter verschenkt. Otternhagen war etwas überlegen, doch Torchancen waren eher die Ausnahme. So überraschte es das Otternhagener Lager, als der Referee nach 21 Minute zur Überraschung aller auf den Punkt zeigte. Ein abgefälschter Schuss sprang Andreas Grass aus einem Meter Distanz an den Arm und so kam Garbsen zur größten Möglichkeit im ersten Durchgang. Marek Dikutz legte sich den Ball zurecht, setzte aber zu hoch an so dass der Ball vom Querbalken überdas Tor ging.
Otternhagen atmete durch und schaltete mit Wut im Bauch einen Gang höher. So erzwang man sich die 1:0-Führung, als der Garbsener Keeper einen Schuss von Henrik Vogt abklatschen ließ und Andreas Grass erfolgreich nachsetzte (36.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Eike Bohlmann gut durch, doch sein Schuss auf 18 Metern strich knapp überdas Tor.
In der zweiten  Spielhälfte kam mit zunehmender Spieldauer Hektik ins Spiel,wobei der  Unparteiische nicht ganz unbeteiligt war. In der 61. Spielminute ertömte der zweite Elfmeterpfiff, nachdem Jan Puppa den Ball im Strafraum mit der Brust  annahm. Der Schiedsrichter ahndete wiederum ein Handspiel und gab so Türkay Garbsen die Chance auf den Ausgleich. Murat Akbas schnappte sich den Ball und  überwand Schlussmann Mario Meyer mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke.
"Riesenlob an die Mannschaft dass alle Spieler auch nach dieser Entscheidung diszipliniert  weitergespielt haben". So Trainer André Lapke. So kamen die Gäste noch zu guten Möglichkeiten. Jan Puppa konnte nach einer Ecke den Ball per Kopf aus Nahdistanz nicht im Tor unterbringen und auch Eike Bohlmann verfehlte das Gehäuse mit einem Fallrückzieher knapp. So blieb es am Ende beim Unentschieden, das zur Verteidigung der Tabellenführung ausreicht.

27.10.2013 - TSV Bor. Otternhage​n - Klein Heidorn 3-1

Die Borussen erledigten Ihre Pflichtaufgabe routiniert und konnten den Gast aus Klein Heidorn mit 3:1 bezwingen.
Die Gäste begannen allerdings stark und hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz. Die Borussen waren jedoch deutlich gefährlicher und erspielten sich ein Chancenplus. Marius Lüder sorgte über die linke Seite für Schwung und überzeugte mit Übersicht. Er war es auch, den Führungstreffer einleitete. Seinen Schuss konnte der Gästekeeper zur Ecke klären, doch den anschließenden Eckball von Amu Ehrich köpfte der starke Jan Reßmeyer in der 26. Minute zum 1:0 ein. Kurz darauf die größte Möglichkeit der Klein Heidorner, doch den gefährlichen Aufsetzer von Manning parierte Sascha Schier gekonnt.

In der Anfangsphase des zweiten Durchganges bestimmten die Borussen das Geschehen zunächst. Gerade nach Eckbällen strahlte man Gefaht aus, ohne jedoch ins Schwarze zu  treffen. Als dann der agile Kapitän Henrik Vogt im Strafraum durch ein Foul jäh gestoppt wurde, nahm er sich den Ball und verwandelte gewohnt sicher um 2:0  (58. Minute). Nur zwei Minuten später dann die Großchance für Eike Bohlmann, der aber aus kurzer Distanz den Ball nicht traf. Gut, dass Amu Ehrich die Situation erkannte und den Ball im zweiten Versuch zum vorentscheidenen 3:0 in die Maschen bugsierte.
Klein Heidorn warf  nun alles nach vorne und Otternhagen konterte, konnte die Führung aber nicht ausbauen.
Die Gäste hatten in der 78. Minnute eine Dreifachchance, doch erst Sascha Schier und die vielbeinige Abwehr konnten auf der Linie klären. Da Klein  Heidorn selbst kein Zielwasser getrunken hatte, half Dino Esposto nach und traf acht Minuten vor dem Ende volley ins eigene Tor zum 3:1-Endstand.

20.10.2013 - TSV Poggenhagen - TSV Bor. Otternhage​n 0-3

Die Partie wurde mit Verspätung angepfiffen da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien. Da aus dem Lager der Gastgeber auch niemand die Pfeife in die Hand nehmen wollte, übernahm der Otternhagener Coach A. Lapke die Rolle des Referees. In einem sehr fair geführten Spiel konnte dieser ganz ohne gelbe Karten auskommen.
Bei Otternhagen gab Jan Puppa sein Debüt im Tor. Er machte seine Sache gut und konnte seinen Kasten sauberhalten.
Otternhagen dominierte das Geschehen gleich von Beginn an und erspielte sich Torgelegenheiten, die allerdings ungenutzt blieben. In der 25. Min. konnte man dann auf Seiten der Borussia jubeln, als Eike Bohlmann nach einem schnell vorgetragenen Angriff Andreas Grass freispielte und dieser frei vorm Tor zur Führung einschob. Nur fünf Minuten später bedankte sich A. Grass und legte für Eike Bohlmann aus, der auf 2:0 erhöhte.
Im zweiten Durchgang versuchte Poggenhagen mit dem Wiederanpfiff zu verkürzen, doch die Abwehr um Jan Ressmeyer und Dino Esposto zeigte sich sattelfest.
In der 69. Min  war es dann Johann Böttcher, der nach einer Ecke zum vorentscheidenen 3:0  einköpfen konnte. Daraufhin hatten die Gäste weiter hochkarätige Möglichkeiten, konnten diese aber nicht unterbringen. Am Ende blieb es bei dem Ergebnis und einem verdienten Borussen-Sieg.

06.10.2013 - SV Frielingen - TSV Bor. Otternhage​n 3-0 (1-0)

Die Otternhagener mussten die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und blieben wieder ohne Torerfolg.
In der ersten Halbzeit musste man ohne den Kapitän Henrik Vogt auskommen, der im Stau steckte und erst nach dem Anpfiff den Spielort erreicht. Das Spiel begann offen ohne große Tormöglichkeiten. Als dann in der 36. Minute ein Frielinger Spieler ungehindert zu einer Flanke ansetzen konnte, rutschte ihm der Ball über den Spann und der Ball senkte sich im Winkel des von Mario Meyer gehüteten Tores.
Otternhagen hatte kurz darauf eine Möglichkeit zum Ausgleich: nach einem langen Ball von Henrik  Erbe legte Eike Bohlmann direkt auf Amu Ehrich ab, dessen Schuss ging aber knapp  übers Tor.
Für die zweite Halbzeit hatten sich die Borussen einiges vorgenommen und konnte zunächst auch einige Angriffe einleiten. Doch Frielingen verteidigte gut und blieb vor allem bei Kontern gefährlich.
Amu Ehrich hatte noch einmal Pech, als ein von ihm getretender Eckball vorbei an Freund und Feind  knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Die Frielinger Konter blieben gefährlich, doch scheitereten einige Male am guten Torhüter Mario Meyer. In der 82. Minute musste er sich dann aber auch geschlagen geben und die Gastgeber erhöhten auf  2-0. Als Otternhagen nun alles nach vorne warf erzielten die Frielinger nach  einem Eckball den 3-0 Endstand.

29.09.2013 - TSV Bor. Otternhage​n - Yu 96 Garbsen 0:1 (0:1)

 

Zum Spitzenspiel reiste der Gast aus Garbsen mit zahlreichem Gefolge an. Beide Teams hatten bis zu diesem sechsten Spieltag eine lupenreine Weste und jeweils alle Spiele siegreich bestreiten können.
Neben den Langzeitverletzten und urlaubsbedingten Ausfällen mußte auch Abwehrroutinier Jan Ressmeyer nach dem Warmmachen passen und konnte nicht auflaufen. Für ihn rückte der wiedergenesende Jan Puppa in die Startelf.
 
Die Partie verlief sehr intensiv mit vielen Zweikämpfen, ein richtiger Spielfluss kam auf beiden Seiten kaum zustande. Yu Garbsen machte in der 20. Minute mit einem Lattentreffer auf sich aufmerksam, Otternhagen scheiterte in Person von Andreas Grass, der sich über rechts durchsetzte am guten Yu-Keeper scheiterte.
Nach der 28. Mnute dann die Führung der Gäste. Ein Eckball konnte nicht geklärt werden so dass sich der Nachschuss aus 17 m im langen Eck senkte.
Dies blieb auch der Halbzeitstand in einem ereignisarmen ersten Durchgang.
Für die Zweite Hälfte namen sich die Borussen einiges vor, stellt man ja die beste Offensive  der Klasse. Doch zuviele individuelle Fehler im Aufbauspiel sorgten weiter dafür, dass sich kaum Torszenen erspielt werden konnten. In der 70. Spielminute  dann die größte Möglichkeit der Gastgeber als Amu Ehrich mit einem Schuss von  der Strafraumgrenze wiederrum am Garbsener Keeper scheiterte.
Am Ende fand Otternhagen keine Mittel um zum Ausgleich zu kommen da die ganze Mannschaft unter ihren Möglichkeiten blieb.

22.09.2013 - TUS Garbsen III. - TSV Borussia Otternhage​n 3:7

 

Der TSV Borussia Otternhagen konnte in Garbsen die Tabellenführung eindrucksvoll verteidigen.

Personell musste Torhüter A. Lapke beim Warmmachen passen und so kam Dominique Witt unverhofft zu seinem Torwart-Debüt.
Er machte seine Sache gut und konnte sich gleich in der 2. Minute profilieren, als er einem Garbsener Stürmer dem Ball im eins-gegen-eins vom Fuß fischte.
Otternhagen konnte in der 13. Minute in Führung gehen, als Henrik Vogt nach einem Doppelpass mit Amu Ehrich vollstreckte.
Nur drei Minuten später der Ausgleich der Gastgeber, die nach einem Freistoß den Abpraller nutzen konnten. Die Borussen ließen sich nicht beirren und setzen nach. Nach einer guten Balleroberung von Dino Esposto, der den Ball auf die Außenbahn zu Andy Grass spielte und dessen Flanke Amu Ehrich per Flugkopfball einnetzte war die Führung wieder hergestellt (19. Minute). Nachdem Amu Ehrich gedankenschnell reagierte und einen Einwurf schnell ausführte, setzte sich Eike Bohlmann kraftvoll durch und  erhöhte nach 27. Minute auf 3:1.
Die Gastgeber zeigten sich nun geschockt und mussten nach 36. Minute das vierte Gegentor hinnehmen, als Jan Ressmeyer Eike Bohlmann auf Reisen schickte und dieser am Keeper vorbei ins lange Eck schlenzte.
Nach einer weiteren  guten Kombination über Bohlmann und Ehrich wurde Kapitän Henry Vogt freigespielt und erhöhte auf 5:1 (44.). Damit nicht genug, denn noch vor dem Halbzeitpfiff wurde Peter Mader im Strafraum gelegt und Henry Vogt ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den fälligen Elfer zum  6:1 Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang schaltete der TSV einen Gang zurück und es gab auf beiden Seiten viel Leerlauf im Spiel. Erwähnenswert war, dass Jan Puppa nach überstandener Verletzungspause  sein Pflichspieldebüt gab. Die Gastgeber nutzen eine Unachtsamkeit in der Otternhagener Hintermannschaft und konnten zwischen der 70. und 80. Minute die Treffer zum 3:6 erzielen. Nach zwei vergebenen Großchancen konnte dann Eike  Bohlmann nach Vorlage von Patrick Weiss den 7-:3 Endstand herstellen.
Nun freut man sich auf das Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen Yu Garbsen, die wie der TSV alle fünf Spiele gewinnen konnten.

15.09.2013 - TSV Bor. Ott. - Engelboste​l/Schulenb​. II. 7-3 (3-0)

 

Der TSV Borussia Otternhagen ging auch im vierten Spiel in Folge als Gewinner vom Platz. Die Gastgeber begannen spielbestimmend und konnten den guten Torhüter der Engelbosteler einige Male in Szene setzen. In der 15. Minute musste dieser sich aber geschlagen geben, als Eike Bohlmann aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung  einschob. In der Folgezeit blieben die Gastgeber spielbestimmend, konnten jedoch erst in der 40. Minute das 2:0 erzielen. Diesmal war es Kapitän Henrik Vogt, der den Angriff mit einem schönen Flankenwechsel auf den agilen Johann Böttcher  einleitete und nach dessen mustergültigen Flanke per Kopf vollstreckte. Mit dem Halbzeitpfiff dann das 3:0, nachdem Eike Bohlmann am Querbalken scheiterte, drückte Andy Grass den Abpraller mit viel Willenskraft über die Linie.

Im zweiten Durchgang spielten die Borussen munter weiter. Nach Flanke von Henrik Erbe köpfte Amu  Ehrich an den Pfosten (47.), nur acht Minuten später konnte sich dieser dann aber in  die Torschützenliste einreihen und vollstreckte nach Eckball zum  4:0.
Nach einer tollen  Kombination mit Henrik Vogt legte Ehrich dann mit dem 5:0 noch einmal nach  (61.). Nachdem nun wiederum Eike Bohlmann am Pfosten scheiterte, konnte der  aufgerückte Peter Mader den Abpraller kraftvoll zum 6:0  einschießen.
Engelbostel nutzte nun eine der wenigen Gelegenheiten nach einer Unkonzentriertheit in der Defensive des TSV und erzielte das 6:1 in der 71. Minute. Kurze Zeit später ging der eingewechselte Konny Frenz ohne gegnerische Einwirkung zu Boden. Otternhagen stellte das Fußballspielen ein, die Gäste kümmerte dies allerdings wenig, spielten weiter und erzielten ohne Gegenwehr das 6:2. Daraufhin unterbrach der Schiri das Spiel für etwa zwanzig Minuten, da Frenz mit einer Knieverletzung per Krankenwagen ins Krankenhaus transportiert wurde. Nach dieser Unterbrechúng zeigte nich der TSV wach und Torjäger Eike Bohlmann  erhöhte auf 7:2. Auch der eingewechselte Niklas Daecke hatte gute Torszenen, blieb aber erfolglos Die Gäste konnten mit einem direkt verwandelten Freistoß  noch Ergebniskosmetik betreiben und stellten mit dem Abpfiff den 7:3-Endstand  her.
08.09.2013 - FC Wunstorf II. - TSV Otternhage​n 1-3 (0-2)

Es ist in dieser Saisonphase noch zu früh, von einem Spitzenspiel zu sprechen. Dennoch war es das Spiel des Tabellenführers aus Wunstorf gegen den Tabellenzweiten, die Ihre beiden ersten Spiele gewannen.
 
Die Borussia aus Otternhagen begann druckvoll und es war von der ersten Minute an zu merken, dass die Gäste entschlossen waren, bei der Oberliga-Reserve aus Wunstorf etwas  mitzunehmen.
Und dieser entschlossene Eínsatz zahlte sich früh aus, denn der aufgerückte Verteidiger Johann Böttcher köpfte bereits in der 5. Minute kraftvoll zur Führung des TSV ein. Otternhagen verteidigte gut und ließ den Gastgeber wenig Raum, zudem kam man selber zu Gelegenheiten. So war es Amu Ehrich, der mit einer Bogenlampe aus der Drehung in der 20. Min. die Führung auf 2:0 ausbaute.
Diese Führung währte  bis zum Pausentee und man gab sich zuversichtlich, gegen die starke Wunstorfer  Mannschaft bestehen zu können.
 
Im zweiten Durchgang  begannen die Hausherren verheißungsvoll und konnten schon in der 50. Min. den Anschlusstreffer erzielen. Nun ging es hin und her, ohne große Torgelegenheiten  allerdings. Eike Bohlmann scheiterte in der 63. Min. am starken Torhüter, konnte jedoch in der 72. Min. mit einem Kopfball nach Vorlage von Amu Ehrich die 2-Tore-Führung wiederherstellen.Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Platzherren  durch eine umstrittene Gelb-rote Karte selbst dezimiert. Am Ende freuten sich die Borussen über einen verdienten Sieg und die Tabellenführung.

09.08.2013

 

Die Mannschaft der 1. Herren möchte sich noch einmal ganz recht herzlich bei allen Helfern, die vor, während und nach der Fußball-Stadtmeisterschaft mit ihrer Hilfsbereitschaft tollen Einsatz zeigten bedanken!

 

Viele Helfer aus dem Dorf und aus den umliegenden Orten haben in den zwei Wochen des Turniers super Arbeit geleistet!

 

DANKE!

27.05.2013

 

Training Morgen fällt aus. Der Platz steht unter Wasser. Donnerstag geht es ganz normal weiter.

28.04.2013

 

Der TSV Borussia Otternhagen und 1. Herren-Trainer Wolfgang Degen trennen sich einvernehmlich voneinander.

 

Für die gute Zusammenarbeit in den letzten vier Jahren möchten wir ihm recht herzlich danken und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

 

Das Traineramt übernimmt übergangsweise Betreuer und Spieler Roland Lücken.

24.03.2013

 

Spieltag vollständig abgesagt

 

Trotz Spielabsage: Treffen um 14:00 Uhr Mannschaftssitzung, anschließend Training

17.03.2013

 

1. FC Wunstorf II - TSV Borussia Otternhagen

 

- Spiel fällt aus -

10.03.2013

 

TSV Borussia Ottenhagen - TSV Klein Heidorn

 

- Spiel fällt aus -

03.03.2013

 

SC Steinhude - TSV Borussia Otternhagen

Anpfiff: 15:00 Uhr

02.03.2013

 

Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz!

Treffen 10:00 Uhr

 

März 2013

 

Im März finden an allen Samstagen in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr Arbeitseinsätze auf dem Sportplatz statt!

 

22.02.2013

 

Das Freundschaftsspiel gegen Bordenau am 24.02.2013 fällt aus!

Dafür findet um 14:00 Uhr Training statt - Treffen auf dem Sportplatz!